Kontakt

Ehe- und Paar- und Sexualberatung für die Region Ingolstadt

Ungefähr die Hälfte aller Paare brechen Paartherapien nach 3-5 Terminen ab. Entweder ist das Problem/die Probleme gelöst oder das Paar trennt sich. Es gibt aber noch einen anderen spannenden Aspekt der dazu führt, dass Paartherapien oder Paarberatungen zu früh beendet werden.

Die fehlende Zielstrukturierung führt häufig dazu, dass Männer frühzeitig aus dem Prozess aussteigen. Warum ist das so? Alles was einen Anfang hat, sollte auch ein klar definiertes Ende haben. Kein seriöser Paarberater der Welt wird Ihnen im Vorfeld sagen können – wie lange das bei Ihnen speziell dauert. Trotzdem ist es wichtig zu wissen, wie läuft eine Paarberatung ab und welche Abfolge von Terminen kommt auch mich zu. Das senkt den Blutdruck und lässt Raum um Neues entstehen zu lassen.

Gerade wenn es sich um sensible Themen im Bereich der Sexualberatung oder Sexualtherapie handelt ist ein sorgsames, aber auch zielgerichtetes Arbeiten mit dem Paar notwendig.

Bei der von mir angewandten Methode ist das die Konzeptionelle Paar- und Sexualberatung die allein und einzig das Ziel hat, auf zielorientierte und praktikable Weise Problemlösungen zu suchen und anzubieten.

Paarberatung Ingolstadt

Die Konzeptionelle Paarberatung basiert mindestens auf 7 bis 10 Terminen, die in relativer kurzer zeitlicher Folge stattfinden. Das Tempo und den Abstand der Termine legen Sie mit dem Paarberater zusammen fest. Natürlich kann die Beratung auf Wunsch bzw. größeren Themen auch beliebig verlängert werden. In sinnvoller Abfolge erleben Sie Paar- bzw. Einzelsitzungen und werden zielgerichtet an Lösungen für Ihre Themenbereiche herangeführt.

Zu Beginn einer Konzeptionellen Paarberatung wird geklärt, welche Anliegen und Wünsche, aber auch Bedürfnisse Sie als Paar mitbringen. Ziel ist es, durch gezielte Beziehungsarbeit die richtigen Weichen für eine glückliche und mit Visionen orientierte Paarbeziehung zu stellen. Eine gute Partnerschaft kann nur gelingen, wenn einerseits genügend Raum für Nähe und Intimität und anderseits Platz für Selbstbestimmung und Weiterentwicklung als Einzelner vorhanden ist. Zusammen mit dem Paarberater erstellen Sie Ihre persönlichen und gemeinsamen Ziele.

Eine weitere Besonderheit meiner Beratungsphilosophie: Da die vertrauensvolle Atmosphäre für mich die Basis einer guten Paarberatung ist, kann der Ersttermin durch Sie oder mich nach 30 Minuten beendet werden und das ganz ohne Kosten.

Wollen Sie wissen, wo Sie jetzt stehen und wohin Ihr “gemeinsamer Weg” gehen kann? Dann warten Sie nicht länger und nehmen Sie Kontakt zu mir auf. Ich nehme mir gerne die Zeit mit einem ersten Telefonat auf Ihre Themen einzugehen. Dabei entstehen für Sie keinerlei Kosten.

Sexualberatung Ingolstadt

Noch einige Anmerkungen zu den Themenbereichen: Paarberatung, Paartherapie, Paarcoaching, Sexualberatung, Sexualtherapie, Sexualcoaching und Einzelcoaching

 

Generell werden die Kosten für Beratung und Coaching von den Krankenkassen nicht übernommen. Sie sind von den Klienten immer selbst zu bezahlen.

In der Gesellschaft wird häufig von Ehetherapie oder Paartherapie oder Sexualtherapie gesprochen. Dann gibt auch noch das Coaching. Könnte man auch von Ehe- Paarcoaching sprechen? Was stimmt denn nun? Das werde ich oft von meinen Studenten*innen und meinen Klienten öfters gefragt. Der Begriff Coaching trifft es am besten, denn im Gegensatz zur Beratung werden im Coaching keine direkten Lösungsansätze und Ratschläge vorgegeben. Stattdessen entwickeln die Paare gemeinsam mit dem Coach ihre persönlichen Lösungsstrategien selbständig. Dabei werden sie natürlich vom Coach (Berater) begleitet und geführt.

In den letzten Jahren hat sich die Arbeitsweise des Coaching auch bei uns in Europa sehr bewährt. Ursprünglich in Arbeitsprozessen und im Sport zu finden, wird die Arbeitsweise auch in der Familienberatung, Erziehungsberatung, der Paarberatung und sogar in der Sexualberatung erfolgreich eingesetzt.

In der Bearbeitung werden Situationen reflektiert, dargestellt, umgedeutet und möglicherweise in einem anderen Kontext gesehen. Hilfreich und ergänzend sind auch die Arbeitsweisen aus der systemischen Arbeit mit Familien, Paaren und Einzelpersonen. Auch diese Methoden lassen sich hervorragend in die Beratungs- Coaching Kontext der Paar- Ehe- oder auch Sexualberatung integrieren.

Abzugrenzen von der Therapie, im medizinisch – psycholgischen Sinne, ist die Paartherapie. Um von einer Therapie zu sprechen, muss eine Krankheit oder zumindest pathologische Beschwerden vorliegen. In Deutschland werden alle Krankheiten nach dem ICD 10 Katalog gelistet. So sind alle organischen Erkrankungen, aber auch alle psychischen Erkrankungen aufgeführt. Probleme in der Ehe- Partnerschaft oder Familie suchen wir hier vergebens. Sie sind nicht Bestandteil der Ausführungen. Es handelt sich folglich nicht um eine beschriebene Krankheit, wenn man Probleme in der Partnerschaft, Beziehung, Ehe, Kommunikation oder Sexualität bearbeiten möchte.

Bei medizinischen Störungen im Bereich der Geschlechtsorgane sind die Fachärzte (Gynäkologie, Andrologie, Urologen) zuständige Ansprechpartner. Andere Fachärzte können Endokrinologen (Störungen im Bereich der Hormone) sein. Im Bereich der psychischen Erkrankungen, stehen dem Patienten Fachärzte der Psychotherapie und Psychiatrie, sowie Psychologen mit psychotherapeutischer Zulassung zur Seite. Hier hat zunächst immer ein Besuch beim Facharzt mit der nötigen Überweisung für den Psychologen oder Psychotherapeutischen Psychotherapeuten zu erfolgen. Im Bereich dieser Therapien werden im Allgemeinen die Kosten von den Krankenkassen oder privaten Krankenversicherungen übernommen.

Allen Beratungsformen ist gemein, dass am Anfang ein sehr genaues Eingangsgespräch, die Einzelanamnese, geführt wird. In der Beratung und im Coaching sollten Zwischenziele, das Endziel und der zeitliche Aufwand definiert werden. Auch hier ist das Erstellen einer ausführlichen Paar- oder Einzelanamnese erforderlich. Eine Datenschutzerklärung, sowie eine Verschwiegenheitsvereinbarung sind die Grundlagen für den Klienten, genauso wie für den Berater/Coach. Alle Therapie oder Arbeitsformen haben eines gemeinsam. Der Klient soll zum Abschluss der Behandlung oder Therapie einen neuen Lebensansatz gefunden haben und seinen Leidensdruck bezwungen haben.